Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Studium » Infos zum Studium » Für Studierende » Rückmeldung

Informationen zur Rückmeldung

Zur Information für Studierende, die zwischen SoSe 2001 und WiSe 2008/09 an der HNEE immatrikuliert waren:

Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts und des OVG Berlin-Brandenburg zur Rückmeldegebühr

Das Bundesverfassungsgericht hat am 17. Januar 2017 entschieden, dass die Regelung in § 30 Abs. 1a Satz 1 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (BbgHG) in den vom 1. Juli 2000 bis zum 19. Dezember 2008 geltenden Fassungen mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist und daher für nichtig erklärt wird, soweit danach bei jeder Rückmeldung eine Gebühr von 100 Deutschen Mark oder später 51 Euro pro Semester erhoben wurde. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (OVG) hat auf der Grundlage des Beschlusses des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) vom Januar 2017 die erwartete Entscheidung getroffen, dass die Studierenden, die geklagt haben, einen Anspruch auf Erstattung ihrer zwischen 2001 und 2008 gezahlten Rückmeldegebühren haben.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg veröffentlicht.

Beachten Sie bitte, dass sich dieser Beschluss nicht auf die Zahlung der Rückmeldegebühr bezieht, die auf Grundlage des Brandenburgischen Hochschulgesetzes in der Fassung ab dem 18. Dezember 2008 erhoben wurde.

 

Rückmeldung zum Wintersemester 2017/2018

Information concerning the next re-registration winter semester 2017/2018

 

In der Zeit vom 01.06.2017 bis 30.06.2017 ist die Rückmeldung für das Wintersemester 2017/2018 an der HNE Eberswalde möglich ist.

Falls keine Rückmeldung erfolgt, gehen wir davon aus, dass Sie nicht an der HNE Eberswalde weiterstudieren möchten und Sie werden zum 31.08.2017 aufgrund fehlender Rückmeldung exmatrikuliert. Studierende, die bis zum 31.08.2017 höchstwahrscheinlich das Studium (inklusive Vorlage der Gutachten bzw. Verteidigung bzw. Bewertung aller Studienleistungen) abgeschlossen haben werden, müssen sich nicht rückmelden. Sollte sich der Studienabschluss verzögern, ist eine verspätete Rückmeldung (+ Versäumnisgebühr) bis Ende August/Anfang September 2017 noch möglich. Wenn Sie den Beitrag überwiesen haben und trotzdem Ihr Studium zum 31.08.2017 abschließen, ist eine Erstattung der Verwaltungsgebühr in Höhe von 51 Euro ausgeschlossen. Die Erstattung der weiteren Gebühren und Beiträge erfolgt auf Antrag.

Bei einem laufenden Prüfungsverfahren (z. B. beabsichtigte Exmatrikulation) hat eine Überweisung keinen Einfluss auf das Ergebnis des Verfahrens.


Wie erfolgt die Rückmeldung?

Die automatische Rückmeldung erfolgt durch den Eingang der Gebühren und Beiträge bis spätestens 30.06.2017. Bitte beachten Sie die Banklaufzeiten und veranlassen Sie die Überweisung rechtzeitig. Die Bereitstellung der Immatrikulationsbescheinigung in EMMA+ erfolgt nach Eingang der Buchungsbestätigung durch die Landeshauptkasse in der Abteilung Studierendenservice.

Nach Erhalt der Immatrikulationsbescheinigungen können Sie Ihre Greencard am Drucker (Stadtcampus: Haus 5, 1. Stock oder Waldcampus: Foyer Haus 11) validieren. Weitere Informationen zur Greencard erhalten Sie auf unserer Internetseite www.hnee.de/greencard.

Haben Sie eine befristete oder vorläufige Zulassung erhalten (z. B. aufgrund eines fehlenden Sprachnachweises oder Abschlusszeugnisses), erfolgt die Rückmeldung erst nach Zahlungseingang und Aufhebung dieses Grundes.

Studierende des ersten Fachsemesters, die nicht Staatsbürger der EU sind, werden gebeten, ihren gültigen Aufenthaltstitel in der Abteilung Studierendenservice vorzulegen.

Sollte sich zwischenzeitlich Ihre Postanschrift geändert haben, teilen Sie uns die neue Anschrift bitte sofort mit (studieren@hnee.de).

 

Wie hoch ist der Semesterbeitrag zum Wintersemester 2017/2018?

Der Semesterbeitrag für das Wintersemester 2017/2018 beträgt 248,90 Euro. Er setzt sich zusammen aus:

- Einschreib- bzw. Rückmeldegebühr (51,00 Euro),

- Studentenwerksbeitrag (70,00 Euro),

- AStA-Beitrag (15,00 Euro) und

- Semesterticket (111,90 Euro) —> ausgenommen Studierende in weiterbildenden Studiengängen.

- Beitrag zum klimaneutralen Semesterticket (1 Euro) —> ausgenommen sind Studierende ohne Semesterticket bzw. mit Befreiung für das komplette Semester.

Studierende der weiterbildenden Studiengänge Kommunalwirtschaft und Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement überweisen bitte 136,00 Euro bis zur oben genannten Frist ohne weitere Aufforderung. Nur für die Studiengebühren erhalten Sie gesondert eine Rechnung.


Auf welches Konto erfolgt die Einzahlung des Semesterbeitrages?

Kontoinhaber: Landeshauptkasse

Kreditinstitut: LB Hessen/Thüringen

IBAN: DE21 3005 0000 7110 4029 19

BIC/Swift: WELADEDDXXX

Betrag: 248,90 Euro

Verwendungszweck Zeile 1: 1006600002554-172-Matrikel-Nummer

Verwendungszweck Zeile 2: Name, Vorname

Sollte beim Verwendungszweck das Setzen eines Bindestriches nicht möglich sein, fügen Sie bitte alternativ Leerstellen ein. Beachten Sie, dass Ihre Matrikel-Nr. nicht durch Leerstellen unterbrochen und direkt nach 172- angefügt wird.

Bitte übertragen Sie den Verwendungszweck zeichengenau. Die Verarbeitung der Zahlungseingänge erfolgt maschinell, sodass nur bei korrekt übertragenen Daten die personelle Zuordnung und damit die automatische Rückmeldung erfolgen können. Unrichtige Datenangaben gehen zu Ihren Lasten.


Von welchen Beiträgen sind Befreiungen möglich?

Unter bestimmten Voraussetzungen bei der Beurlaubung vom Studium kann beim Studentenwerk Frankfurt (Oder) eine Befreiung vom Studentenwerks-/AStA-Beitrag beantragt werden. Das dazu notwendige Antragsformular erhalten Sie unter: http://www.studentenwerk-frankfurt.de/2011/lang_de/StandortAlle/Downloads.StandortAlle/befreiung.pdf.

Stellen Sie diesen Antrag bitte direkt beim Studentenwerk Frankfurt (Oder).

Das Antragsformular zur Befreiung vom Semesterticket erhalten Sie unter: /K1144.htm.

Das ausgefüllte Formular, die Eberswalder Greencard und die entsprechenden Nachweise geben Sie bitte bei der Abteilung Studierendenservice spätestens am 31.08.2017 ab bzw. senden Sie uns per Post zu. Bei verspäteter Abgabe ist nur noch die Beantragung einer Teilerstattung möglich. 

 

Was passiert bei verspäteter Rückmeldung?

Für zu spät oder unvollständig eingegangene Gebühren und Beiträge wird gemäß der Gebührensatzung der HNE Eberswalde eine Versäumnisgebühr in Höhe von 15,00 Euro erhoben und per Gebührenbescheid zugestellt.

HNE Eberswalde

Abteilung Studierendenservice

Stand: 23.05.2017